Allgemein

Jugendbildung plus X

Himmighausen Bahnhof. In diesem kleinen Ort, landschaftlich wunderschön gelegen im ostwestfälischen Hinterland, vermutet man nicht unbedingt eine Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit einem zeitgemäßen Programm. Und doch werden hier am Ufer des Fischbach seit über 60 Jahren erfolgreich immer wieder genau solche Angebote für Schulklassen und Ferienfreizeiten geplant. Es ist ein Ort plus X im Kreis Höxter, der in der Kinder- und Jugendarbeit einen wesentlichen Beitrag leistet und der jetzt auch ein paar Sitzwürfel der Region plus X in der Chill-out Zone sein Eigen nennt.

Nichts ist stetiger als der Wandel, könnte das Motto in Himmighausen sein. Und wandlungsfähig ist das Haus und das Team um den Leiter Christoph Blaschke und die Bildungsreferentin Rike Böttcher allemal, vor allem mit den Ideen und individuellen Programmen. Anfang des letzten Jahrhunderts wurden Kinder vor allem aus dem Ruhrgebiet mit der sogenannten Kinderlandverschickung quasi zum Kuraufenthalt nach Himmighausen geschickt und ärztlich betreut. Seit 1956 wird die Bildungsstätte von Vereinen, Schulklassen, Kirchengemeinden und anderen Institutionen zur Weiterbildung und Freizeitgestaltung genutzt. Das Gebäude wurde in dieser langen Zeit immer wieder den Bedürfnissen angepasst und umgebaut, saniert und modernisiert. Seit 2018 ist das Haus eigenständig unterwegs und feilt weiter am eigenen Profil.

Individueller als anderswo
Mit Übernachtungsmöglichkeiten für bis zu 68 Personen ist das Haus vergleichsweise überschaubar. Das ist genau der Standortvorteil, der es dem Team ermöglicht, direkter und persönlicher auf die Schwerpunkte und Wünsche der unterschiedlichen Kinder- und Jugendgruppen einzugehen. Zielgruppe der aktuellen drei bis fünftägigen Programme sind vor allem Grundschulklassen und Klassen der Sekundarstufe 1 aus dem erweiterten regionalen Umfeld. In den beiden hauseigenen modernen Seminarräumen können Gruppenarbeiten und Freizeitaktivitäten ideal kombiniert werden.

Zusätzlich sind eigene Projekte wie Upcyclingkurse oder Vater-Kind-Wochenenden wichtige Bausteine im Programm, um in den direkten Kontakt mit Teilnehmern zu kommen, Bildungsarbeit zu leisten und natürlich auch Erlebnisse zu schaffen, die sich bei Kindern als positive Erfahrung für das weitere Leben verankern können.

www.himmighausen.de

Teile diese Geschichte