Region plus X - Freie Fahrt für ein Leben und Arbeiten voller Energie!

Bilster Berg Drive Resort

"Hier kannst Du alles sein:
Unternehmer, Konditormeister und Karnevalsprinz!"

Benedikt Goeken, Goeken backen GmbH

Hidden Champions und Spezialisten für die ganze Welt: Die Unternehmen im Kreis Höxter haben ganz besondere Talente!

z.B. Reitz Ventilatoren, Optibelt, Becker Brakel, Vauth-Sagel, Spier, ALVI, Brauns-Heitmann usw.

Echt gut. Original von hier. Solides Handwerk, innovative Dienstleistungen - hier ist Heimat am Werk!

Echte Originale im Kreis Höxter

Besser leben & arbeiten mitten in Deutschland

Slow Printing in der X – Region

Druckermeister Uwe Bald aus Höxter liebt die Haptik ohne Hektik. Fragen Grafikdesigner nach Drucksachen in Premium-Qualität, bekommen alle beim Stichwort „Letterpress“ leuchtende Augen. Denn der Prägedruck bringt neben Form und […]

MEHR LESEN

X – Faktor LKW auf Tour

Drei Auflieger der Steinheimer Spedition Mahlmann werben ab sofort auf bundesdeutschen Autobahnen für den Kreis Höxter – Die Region plus X. Mit vollflächiger Beklebung der Flächen, die auf die Vorzüge […]

MEHR LESEN

Theatertechnik aus der Region plus X

Freilichtbühne Bökendorf spielt auf „intelligenter“ Drehbühne Auch Kunst braucht moderne Technik, um richtig wirken zu können. Das beweist die Freilichtbühne Bökendorf, Besuchermagnet in Sachen Sommertheater, durch ihre nagelneue Drehbühne. Prompte […]

MEHR LESEN

9 Gründe für die Region plus X

Mitten in Deutschland Lust auf Karriere Platz für Gründungen Familie und Job Raum zum Leben Freizeitwert Kultur auf dem Land Regenerative Energie Sicherheit

Karte

Die nächsten Veranstaltungen

04. August 2017

18. Wirtschaftstag im Kreis Höxter

06. September 2017

Existenzgründungsseminar in Warburg

13. September 2017

Vor Ort: GfW – Sprechtag in der Stadtverwaltung Beverungen

27. September 2017

Vor Ort: GfW – Sprechtag in der Stadtverwaltung Borgentreich

Magazin

Theatertechnik aus der Region plus X

Freilichtbühne Bökendorf spielt auf „intelligenter“ Drehbühne Auch Kunst braucht moderne Technik, um richtig wirken zu können. Das beweist die Freilichtbühne Bökendorf, Besuchermagnet in Sachen Sommertheater, durch ihre nagelneue Drehbühne. Prompte […]

MEHR LESEN

Kulturmanager im Online-Studium am BKHX

Landesweit einzigartiges Angebot im virtuellen Klassenzimmer Die Region plus X punktet seit Anfang dieses Jahres mit einem Weiterbildungsangebot, das einzigartig in Deutschland ist. Mit dem Online-Fachschulstudiengang können sich Interessierte zu […]

MEHR LESEN

Der Herr der Bienen

Imkermeister Lukas Hensel – Imkerei Hensel aus Bellersen 35 Millionen Mitarbeiter – gemessen an dieser Mitarbeiterzahl ist das sicherlich das größte Unternehmen im Kreis Höxter. Ein bisschen brummig, naturverbunden, aber […]

MEHR LESEN

Echter Geschmack – Echte Originale

Unser Brot, Bier und Wurst, unser Käse – Spezialitäten, aber auch die Speisekarten unserer heimischen Gastronomie – wie man in der Region plus X isst, wenn es „Echte Originale“ sind.  […]

MEHR LESEN

Leben, wo andere Urlaub machen. Enspannen und Erholen direkt vor der Haustür.

Videoinhalte

03:50

Warburger State of Mind (feat. Christina Roldan) Ambassador Project

2:48

Making of X

04:55

Bilster Berg Drive Resort

03:20

KHWE – Bildungszentrum Weser-Egge

04:56

Anna von Mangoldt Farben

Facebook

Letterpress - Slow Printing
Kreis Höxter – Die Region plus X: Druckermeister Uwe Bald aus Höxter liebt die Haptik ohne Hektik.

Fragen Grafikdesigner nach Drucksachen in Premium-Qualität, bekommen alle beim Stichwort „Letterpress“ leuchtende Augen. Denn der Prägedruck bringt neben Form und Farbe eine dritte Dimension ins Spiel: die Tiefe. Und die hat es in sich. Denn hier wird nicht nur das Design aufgedruckt, sondern in das feine üppige Papier hinein geprägt. Das hinterlässt einen Eindruck, der sich sehen und ertasten lässt. Unter dem Motto “Fühl das Handwerk” produziert Uwe Bald seit Anfang 2016 “Drucksachen mit Charakter” und nutzt die sozialen Medien (Facebook, Xing & Co) für Werbung in eigener Sache.

Um die hochwertigen Drucksachen zu produzieren, nutzt Uwe Bald eine Heidelberger-Tiegeldruckpresse, eine auf der ganzen Welt bekannte Universal-Hochdruckmaschine (Baujahr 1961, Made in Germany). Sie verarbeitet vom dünnsten Briefpapier bis zum bierdeckelstarken Karton alle Materialien zu unverwechselbaren Druckerzeugnissen mit einzigartigem fühlbarem Druck-Ergebnis. Uwe Bald kennt den Maschinen-Typ bereits aus seiner Druckerausbildung, die er Ende der 70er Jahre bei der damaligen Huxaria-Druckerei in Höxter absolviert hat. „Damals habe ich die Trauerkarten noch von klassischen Bleilettern auf dem einem Heidelberger-Tiegel gedruckt“, erinnert sich Uwe Bald schmunzelnd.

Die Investitionen Anfang 2016 in Druck- und Schneidemaschinen sowie nötigen Zubehörs bewegten sich im niedrigen 4-stelligen Bereich und wurden aus eigenen Mitteln gestemmt. Bundesweit gibt es etwa nur ca. 20-30 weitere Drucker, die diese Marktnische des handwerklichen Druckens professionell besetzen. „Im Kreis Höxter bin ich sicherlich der Einzige“, sagt Bald. Auf der Tiegeldruckpresse entstehen hauptsächlich Visitenkarten, Einladungen für Hochzeiten und geschäftliche Anlässe, Weihnachts-, Glückwunsch-, Werbepostkarten und vieles mehr. Aus digitalen Daten/Entwürfen werden die individuellen Druckklischees hergestellt. Das Drucken erfordert Zeit, Geduld und handwerkliches Können, jede Farbe wird einzeln nacheinander gedruckt. Eben „Slow-Printing“. „Schnell stellte ich fest, dass ich an meinem Standort Höxter günstiger und bequemer produzieren kann als meine Druckerkollegen, die ihre Betriebe meist in den großen Zentren haben. Dank günstiger Gewerberäumlichkeiten, schnellem Internet und jeglichem Logistikangebot, bin ich in der X-Region mitten in Deutschland bestens positioniert.“ Uwe Bald bedient allerdings nicht nur Kunden aus dem Kreis Höxter. Kunden aus Berlin, Hamburg, Bonn, München, Düsseldorf und Salzburg konnten sich schon über die außergewöhnlichen Druckprodukte freuen. Eine feste Kooperation mit einem Designer aus Berlin ist ebenfalls entstanden. Das Know-how des 56-jährigen ist auch bei jungen Gestaltern enorm gefragt, so dass er immer wieder Workshops für junge Mediendesigner in seiner Werkstatt anbietet und sie in der Kunst des Druckens unterrichtet.

„Wir freuen uns über jeden Unternehmer, der die Vorzüge unserer Region zu schätzen weiß, denn gerade als Wirtschaftsstandort hat der Kreis Höxter viel zu bieten“, so Tatjana Disse, Prokuristin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter. www.baldletterpress.de und www.xregion.de
... See MoreSee Less

View on Facebook

Spedition Mahlmann: „Wir sind X-Region“
Neumöbellogistiker aus Steinheim engagiert sich für den Kreis Höxter

Drei Auflieger der Steinheimer Spedition Mahlmann werben ab sofort auf bundesdeutschen Autobahnen für den Kreis Höxter – Die Region plus X. Mit vollflächiger Beklebung der Flächen, die auf die Vorzüge der X-Region hinweisen, trägt die Spedition maßgeblich dazu bei, den Kreis Höxter über die Kreisgrenzen hinaus bekannt zu machen. „Wir sind durch und durch Steinheimer und wollen den Kreis mit unserem Engagement stärken. Was liegt da näher, als die fahrenden Werbe-LKW durch das Land zu schicken“, so Gerhard Mahlmann, Geschäftsführer der Spedition. Bisher hatte das Unternehmen auf Eigeninitiative über 100 Sattelauflieger bereits mit dem Kulturland-Logo versehen und so geworben. Jetzt leuchtet das große X mit den neun farbigen Punkten auf den LKW.

So wie viele andere Unternehmen im Kreis Höxter spürt auch die Spedition Mahlmann bereits die ersten Schwierigkeiten, wenn es darum geht gute Auszubildende, Fach- und Führungskräfte zu gewinnen. Die Initiative der „Region plus X“ will dazu beitragen, den Kreis Höxter als attraktive Lebens- und Arbeitsregion zu bewerben. „Wir freuen uns sehr, dass Mahlmann der X-Region-Initiative die Werbeflächen zur Verfügung stellt. Größere Werbeträger gibt es kaum um den Wirtschaftsstandort in seiner Vielfalt zu zeigen. Dieses Engagement ist zur Nachahmung empfohlen. So können viele Unternehmen im Kreis Höxter helfen die Region plus X bekannter zu machen“, so Tatjana Disse, Prokuristin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter.

Vor gut 70 Jahren gegründet, leiten heute Gerhard und Andrea Mahlmann das Unternehmen in der dritten Generation – die vierte steht bereits in den Startlöchern. Das Unternehmerehepaar konnte 2010 das vorhandene 25.000 Quadratmeter große Betriebsgelände noch um 40.000 Quadratmeter erweitern. Hier entstand ein modernes Logistikzentrum mit 100 Rampen. Mit 60 LKW und 130 Mitarbeitern zählt Mahlmann zu den großen Neumöbellogistikern in Deutschland. Mit der Möbelindustrie und dem Möbelhandel hat sich die Neumöbellogistik im Laufe der letzten Jahre stark verändert. Statt vieler kleinerer Möbelhändler stehen heute eher „Möbelpaläste“ auf den Tourenplänen der Mahlmann-Kraftfahrer, das hat zur Folge, dass die IT ausgebaut werden muss, um die Datenmengen perfekt in den Griff zu bekommen. Nur so lassen sich komplexe Prozesse und die hohen Anforderungen der Kunden an eine schnelle, pünktliche und qualitativ einwandfreie Lieferung umsetzen.

Mitarbeiter sind Mahlmänner

Besonders stolz ist das Unternehmerehepaar auf seine Mitarbeiter, die wesentlich zu dem guten Ruf des Unternehmens beitragen. „Wir haben eine sehr hohe Mitarbeiterloyalität, viele sind schon viele Jahre bei uns und betrachten sich selbst als Mahlmänner. Alle engagieren sich extrem für unsere Kunden und für das Unternehmen“, betont Gerhard Mahlmann. „Möglich ist dies nur mit gut ausgebildeten Fachkräften“, ergänzt er. Daher legt man bei Mahlmann auch einen besonderen Wert auf die Ausbildung, um auch in Zukunft die bekannte Mahlmann-Qualität zu bieten. Wer sich für eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik oder zum Berufskraftfahrer interessiert, kann sich jederzeit bewerben.
www.mahlmann-logistik.de
... See MoreSee Less

View on Facebook